3. Denkwerkstatt

Salzburg, 16.-18. April 2015

Knapp 30 führende MitarbeiterInnen aus den lasallianischen Werken der Provinz Zentraleuropa, Brüder und Partner, sind auf den Mönchsberg gekommen und sind zu Gast im Schlössl der Pallottiner. Neben dem Bericht Br. Pauls über das 45. Generalkapitel 2014, den er sehr behutsam in die lasallianische Denkweise einzubetten verstand, war ein zweiter thematischer Schwerpunkt im Programm vorgesehen. „Fachkompetenz – Management – Spiritualität“, drei Themen, die jede Führungskraft beschäftigen und nur im Akkord einen guten Klang ergeben können. Mit einem spannenden Referat mit dem gleichnamigen Titel gab uns P. Dr. Alois Riedlsperger SJ viele Denkanstöße, die auch noch durch Texte von Br. Ambrosius Dobbelaar bereichert, in Gesprächsgruppen bearbeitet wurden. Eine köstlich dargebotene szenische Einlage von Diana Grüninger war eine motivierende Einführung in diese Arbeitsphase.
Zu den beiden Themen konnten die TeilnehmerInnen auf Texte zurückgreifen, die dank der Übersetzungen von Max Röckl in deutscher Sprache zur Verfügung standen. Außerdem konnten einige wertvolle Unterlagen auch digital mit nachhause genommen werden und stehen für lokale Veranstaltungen und Interessen zur Verfügung.
Am Morgen jedes Tages erlebten wir eine Reflexion, vorbereitet von Monika Nefzger und Georg Mahler, einfach zum Nachdenken und zum Erleben, und am Ende der Tagung durften wir mit P. Richard Ströbele eine Eucharistiefeier erleben, wunderschön gestaltet von Paul Strobl. 
Spätestens danach war für uns alle die Bereicherung für unsere Arbeit in den Werken deutlich zu spüren und dafür sind wir auch den Brüdern sehr dankbar, die diese Begegnungen ermöglichen.

Kurt Langthaler